Archiv für September 2010

Antritt zur deutschlandweit ersten Haftstrafe wegen Genfeldbefreiung (6 Monate)

Pressemitteilung:
Der kommende Donnerstag könnte die Debatte um die Agro-Gentechnik beeinflussen. Das bundesweit mit Abstand bisher höchste Urteil für eine Genfeldbefreiung wird vollzogen. Es geht um Abschreckung, damit neue Profitchancen für Konzerne durchgesetzt werden könnten trotz anhaltendem Protest. Für diesen Tag hat die Staatsanwaltschaft Gießen den Gentechnikkritiker Jörg Bergstedt zum Haftantritt geladen. Er ist der erste Feldbefreier, der in Deutschland zu einer Haftstrafe verurteilt wurde. Bislang verhängten Gerichte „nur“ Geldstrafen – doch den anhaltenden Protest konnte das bislang nicht stoppen. (mehr…)

Aktion gegen das AgroBioTechnikum, Mecklenburg-Vorpommern

(von Indymedia)

Seit 2005 werden Genversuche an Nutzpflanzen im AgroBioTechnikum Groß Lüsewitz durchgeführt. Im nahe gelegenen Sagerheide werden die genveränderten Pflanzen in Freilandversuchen getestet. Das Versuchsfeld ist mit einem doppelten Zaun, Flutlicht und ständig anwesenden Sicherheitsbeamten gesichert. (mehr Informationen)

„Zeit für kreative Aktionen“ dachten sich Aktivisten und handelten. In den ersten Augusttagen wurden Schilder an der Bundesstraße, die an Groß Lüsewitz und Sagerheide vorbei führt, aufgehängt. Die Schilder sollten die anwohnenden und vorbeifahrenden Menschen darauf aufmerksam machen, das sich in ihrer direkten Nachbarschaft eben jene Versuchsfelder und Labore befinden.
Anscheinend hatten die Anwohner keinen Sinn für die Hinweise der Aktivisten… So mussten die Aktivisten Groß Lüsewitz einen zweiten Besuch abstatten. Dabei verzierten sie zur Mahnung das Hauptgebäude des AgroBioTechnikums mit grüner Farbe und hinterließen zur Erinnerung nochmals ihre Forderung & Pusteblumen.

Solidarische Grüsze an den Ökoaktivisten und Gefangenen* Jörg Bergstedt
Genfelder abschaffen ‒ in Groß Lüsewitz und überall!

* Anm.: Jörg Bergstedt befindet sich noch nicht in Haft